Belka
Czwartek, 20 Września 2018   imieniny: Renata, Filipina, Eustachy
Rejestracja Witaj: Gościu, Zaloguj się
 
Belka
 

Dampflok Gala 2018 8.09.2018 - 9.09.2018

Data publikacji: 2018-08-01, Data modyfikacji: 2018-08-04
A A AWydrukDrukuj  
 
 Seit 2011 organisiert das Museum für Industrie- und Eisenbahnwesen in Schlesien (als Abteilung der Stiftung zum Schutz Industriellen Erbes in Schlesien) jahrjährlich die Dampflok-Gala, ein internationales Treffen historischer Dampflokomotiven. Teilnehmerinnen  dieses Ereignisses sind historische Dampflok aus Polen, Tschechien und Deutschland. Bei der letzten 6. Ausgabe des Festivals gaben sich 6 Dampfloks sowie 15 000 Besucher die Ehre.Sinn und Zweck dieses von uns organisierten Ereignisses ist es, die Öffentlichkeit gegenüber dem Umgang mit historischer Technik zu sensibilisieren und die Idee des technischen Denkmalsschutzes publik zu machen. Von Anbeginn ihrer Existenz ist es primäre Aufgabe der Dampflok Gala, den Besuchern lebendigen und anschaulichen Kontakt mit  historischen Technikdenkmälern zu ermöglichen. Die Dampflok gehört zweifelsohne zu den Erfindungen und Maschinen, welche in fundamentaler und nachhaltiger Weise das Gesicht unserer Welt verändert haben.Die Dampflok-Gala hat den Charakter einer Freiluftausstellung auf dem Gelände eines heute als Museum fungierenden Bw samt der dazugehörigen und  vollständig erhaltenen Infrastruktur. Das Bw Jaworzyna (ehem. Königszelt) ist heute Sitz des hiesigen Museums. Außer der Fahrzeugausstellung werden die Lokomotiven den ganzen Tag über unter Dampf präsentiert – sei es auf der Drehscheibe im Bw oder vor Sonderzügen, die mit den teilnehmenden Maschinen bespannt sein werden. Diese Sonderzüge werden auf malerischen  Abschnitten der Vorsudetenbahn um Königszelt herum Richtung Schweidnitz – Reichenbach  bzw.  Richtung Striegau – Jauer zu sehen sein. Schon traditionell wird am Samstagabend eine Theatervorstellung organisiert, in der die Dampfloks die Rollen der Schauspieler und Hauptakteure dieses Abends einnehmen.Die diesjährige und bereits siebte Ausgabe der Dampflok-Gala findet in einer etwas veränderten Form statt. Außer den Dampflokomotiven haben wir diesmal zur Teilnahme an unserem Treffen auch historische Gebrauchsfahrzeuge eingeladen: Traktoren, Dampfwalzen für den Straßenbau, Lokomobile wie ebenso Militärfahrzeuge. All‘ diese Fahrzeuge werden auf dem Gelände des ehemaligen Landgutes der Familie Burghaus in  Peterwitz (ca. 2km von Königszelt entfernt) präsentiert. Es wird dies also das erste Mal in Polen sein, dass man sich mit einem solch‘ breit gefächertem Spektrum historischer Fahrzeuge wird bekannt machen können.Für die diesjährige Ausgabe der Dampflok-Gala , die vom 8.09.2018 bis 9.09.2018 stattfinden wird, haben folgende Dampflokomotiven ihre Teilnahme bestätigt bzw. zugesichert.Dampflok 93 1360 aus Zamberk – Tschech. Republik (Lok ist bis letztes Jahr auf der berühmten „Sauschwänzlebahn“ in Süddeutschland unterwegs gewesen),Dampflok Ol49-59 aus Wolsztyn (Polen),Dampflok TKt48-18 aus Jaworzyna Śląska, Gastgeberin der Dampflok-Gala, 8.09.2018 10.00   Einlass für die Besucher am Museumseingang11.00    feierliche Eröffnung der Dampflok-Gala12.00 -18.00  Präsentation der Dampfloks auf dem Bw-Gelände und den Anschlussgleisen10.00 -18.00  Dampf-Sonderzüge nach Breslau, Schweidnitz, Reichenbach, Striegau und Jauer18.00   offizielles Ende der Dampflok-Gala 09.09.2018 10.00   Einlass für die Besucher am Museumseingang11.00    feierliche Eröffnung der Dampflok-Gala12.00 -18.00  Präsentation der Dampfloks auf dem Bw-Gelände und den Anschlussgleisen10.00 -18.00  Dampf-Sonderzüge nach Breslau, Schweidnitz, Reichenbach, Striegau und Jauer   EINTRITTSKARTEN: Eintritt zur Dampflok-Gala Erwachsene : 25 Zl pro PersonKinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18.Lebensjahrs: 15.00 Zl pro PersonKombinierte Eintrittskarte (Dampflok Gala + Gala Landwirtschaftlicher Maschinen)Erwachsene : 40 Zl pro PersonKinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18.Lebensjahrs: 25.00 Zl pro PersonKinder bis zu 3 Jahren – kostenfreiEintrittskarten können am Tag der Veranstaltung  am Museums- und Bw-Eingang  bzw. der dortigen Kasse gekauft werden.

Pełna treść wiadomości na: muzeumtechniki.pl/?p=4234
muzeumtechniki.pl, Źródło artykułu: muzeumtechniki.pl
 
Komentarze
Brak komentarzy, Twój może być pierwszy!
Autor:
Kod z obrazka:
Puste pole z komentarzem
Puste pole z podpisem
Wyszukaj
 
Kreska
Kreska
Dodaj artykuł
Najnowsze komentarze
 
    Kreska
     
    Polecane

    DOSTAWCY-INTERNETU-W-POLSCE-NAJLEPSZY-INTERNET

     




    Brak sond
     
    Newsletter
    Bądź na bieżąco z nadchodzącymi imprezami. Zapisz się na bezpłatny newsletter.
     
     

    Powiat świdnicki – powiat  w południowo-zachodniej części województwa dolnośląskiego z siedzibą w Świdnicy. W skład powiatu wchodzą gminy: Świdnica, Świebodzice, Jaworzyna Śląska, Strzegom, Żarów, Dobromierz i Marcinowice, zajmując powierzchnię 742,89 km².

    Do zabytków powiatu wliczają się: kościół Pokoju z 1657r. w Świdnicy, cerkiew św. Mikołaja Cudotwórcy z 1905 r. wzniesiona w stylu neoromańsko-bizantyjskim, zaś w Świebodzicach  kościół św. Mikołaja z XIII w., kościół ewangelicki Piotra i Pawła, mauzoleum rodziny von Kramst z 1880 r., klasycystyczny ratusz miejski z 1781 r., fragmenty murów obronnych oraz budynki w zespole zamku Książ ( dom „szwajcarski” I, dom „szwajcarski” II, brama wjazdowa na teren zespołu).

    Atrakcię przyrodniczą stanowi fragment rezerwatu przyrody Przełomy pod Książem oraz liczne parki miejskie.


    Od kwietnia 2004 roku na terenie powiatu istnieje podstrefa Wałbrzyskiej Specjalnej Strefy Ekonomicznej „Invest Park”, gdzie swoje oddziały mają między innymi: „Electrolux”, Colgate-Palmolive, „Klingenburg International” Sp. z o.o.czy SONEL S.A. W Świdnicy działa się także fabryka wagonów koncernu Greenbrier.

    Przez powiat przebiega droga krajowa DK 35. Świebodzice posiadają także własne lądowisko z pasem startowym na terenie którego planowana jest budowa lotniska Sudeckiego.

     

    Zgłoś uwagi - uzupełnij wszystkie pola